Trichter Ölmessstab ersetzen TT 8N

Trichter alt und neu

Der Trichter bzw. das Rohr, in dem der Ölmessstab steckt, neigt dazu im Laufe der Jahre kaputt zu gehen. Das Plastik wird auf Dauer sehr porös und kann bei Berührungen, zum Beispiel wenn man in der Nähe Reparaturen durchführt, leicht brechen.

Um zu verhindern, dass der Trichter zerbricht und Kleinteile in den Motor gelangen können, lohnt es sich den Trichter prophylaktisch zu tauschen. Im Zubehör kostet das Rohr nur um die 6€ und ist schnell getauscht. Es macht also Sinn, den Trichter zu ersetzten, bevor er zerbrechen kann.

Was du brauchst

Schritt für Schritt

Demontiere die Abdeckung vor dem Ölmessstab. Eventuell musst du dazu auch die große Motorabdeckung entfernen.

Anschließend kannst du das Halteblech, welches an der Ansaugbrücke befestigt ist, lösen. Die Schläuche darunter bleiben alle dran. Das Blech steckt in dem alten Trichter. Du kannst es nun herausziehen. Den Ölmessstab kannst du spätestens jetzt auch herausziehen. Der Trichter selbst ist jetzt nur noch auf ein kleines Stück metallisches Rohr gesteckt, welches in den Motor führt. Um den Trichter zu entfernen, musst du einmal kräftig daran ziehen. Bestenfalls geht das ohne Probleme. Wenn das Rohr bereits zerbrochen ist, musst du es unter Umständen mit einer Zange herauspulen.

Wichtig: Achte dabei stehts darauf, dass nichts durch den Trichter in den Motorraum gelangt, sonst kannst du danach die Demontage der Ölwanne mit einplanen…

Den neuen Trichter montieren

Ebenso gewaltsam wie der alte Trichter demontiert wird, muss der neue wieder rein. Dazu ist ein wenig Kraft nötig. Du wirst spüren, wie der Trichter an seiner richtigen Position einrastet. Bei mir saß er danach wieder ordentlich fest, im Gegensatz zu dem alten Trichter.

Anschließend kannst du das Blech und die entsprechenden Abdeckungen wieder montieren und natürlich den Ölmessstab wieder in den Trichter stecken.

Timo
Über Timo 39 Artikel
Ich bin ein begeisterter Autofan und drehe mich nach lauten/schnellen/schicken Autos um. Wenn ich etwas am Auto mache, dann am liebsten in kompletter Eigenregie. Außerdem putze ich mein Auto auch an den Stellen, die keiner sieht. ;-)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*