Benzinfilter wechseln TT 8N

Benzinfilter

Ich habe endlich Zeit gefunden, den Benzinfilter zu wechseln. Es gibt keine Wechselvorgabe für den Filter, üblicherweise bleibt er (leider) das ganze Fahrzeugleben drin.

Es kommt häufiger vor, dass der Mantel des Filters durchrostet und somit Sprit heraustropft – dann ist ein Wechsel natürlich auf jeden Fall nötig. Mein Filter war zwar noch intakt, aber nach knapp 152.000km wollte ich ihn gerne vorbeugend tauschen. Es gibt einige Fotos von Benzinfiltern, die nach solchen Laufleistungen bereits völlig verdreckt von innen sind.

Wichtig: An dieser Stelle nochmal der Link zum Arbeits-Hinweis. Speziell arbeiten an der Kraftstoffversorgung sind mit größter Sorgfalt durchzuführen. Car-Maniac.de übernimmt keine Haftung für Schäden durch unsachgemäße Eingriffe am Fahrzeug. Da beim Wechsel Kraftstoff entweicht ist eine ausreichende Belüftung wichtig! Benzindämpfe sind hochentzündlich!

Was du brauchst

Benzinfilter wechseln Schritt für Schritt

Den Wagen hinten rechts aufbocken oder auf Auffahrrampen fahren. Bei mir musste wieder der Parkplatz herhalten.
Auto hinten aufbocken

Den Unterbodenschutz hinten demontieren.
Unterbodenschutz demontieren

Vor dem rechten Hinterrad, in der Nähe des Aufnahmepunktes, befindet sich der Benzinfilter. Die Leitung vor dem Filter kann man aushängen und die Halterung entfernen, um besser arbeiten zu können.
Einbauort Benzinfilter

Die Durchflussrichtung ist wichtig und wird durch den Pfeil gekennzeichnet. Das Benzin fließt vom Tank in Richtung Motor. Die Schlauchschelle muss gelöst werden. Bei mir war die Schraube komplett verrostet, sodass ich diese mit einer Zange zerstören musste.

Durchflussrichtung des Benzinfilters

Hier noch ein Foto der alten Schlauchschelle. Du wirst definitiv eine Neue brauchen. ;-)
Zerstörte Schlauchschelle

Die Leitungen sind mit „Schnellverschlüssen“ am Filter befestigt. Diese müssen hereingedrückt werden, dann kann man die Leitungen vorsichtig abziehen. Achtung: Es kommt noch Benzin heraus, durch den Restdruck auf den Leitungen. Unbedingt Tücher parat halten!

Schnellverschluss an der Leitung

Das kann durchaus fummelig werden. Ich habe die Verschlüsse vorher noch gereinigt. Zur Not kann man den Verschluss auch vorsichtig mit einer Zange betätigen. Das Abziehen an sich geht relativ leicht, sobald der Verschluss wirklich entriegelt ist.

Nahaufnahme Schnellverschluss

Der alte und der neue Benzinfilter im Vergleich. Wie man sieht, ist der alte Filter schon stark korrodiert. Wie der Filter von innen aussieht, wollte ich in diesem Fall nicht überprüfen. Dazu müsste er zersägt werden.
Alter und neuer Benzinfilter

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Vorher musst du die neue Schlauchschelle „einfädeln“. Denke daran, den Filter richtig herum einzusetzen! Hier ist der Pfeil nicht zu erkennen, da er von der Schlauchschelle verdeckt wird. Er zeigt in Richtung Motor.
Neuer Benzinfilter

Und abschließend die Halterung für die Leitung und den Unterbodenschutz wieder montieren. Fertig!
Leitung befestigt

Nach dem erfolgreichen Austausch ist das Gewissen wieder beruhigt und der Gedanke an den sauber fließenden Kraftstoff macht jeden Autofan glücklich, stimmts? ;-) Berichte in den Kommentaren von deinem Benzinfilter-Wechsel!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*